+
Sylvie van der Vaart freut sich auf den Umzug nach Deutschland.

Sylvie freut sich auf Deutschland

Hamburg - Sylvie van der Vaart ist überglücklich: Rafaels Wechsel zum Hamburger SV hat geklappt. Der Umzug nach Deutschland hat für die kleine Familie einige Vorteile.

Sylvie van der Vaart (34), Moderatorin und Ehefrau von HSV-Fußballer Rafael van der Vaart, freut sich nach vier Jahren in Spanien und England auf ihr Leben in Hamburg. „Das ist wirklich ein Traum, auf den wir immer hingefiebert haben. Endlich haben wir mehr Zeit für die Familie, weil wir alle in einem Land leben und arbeiten“, sagte Sylvie van der Vaart der Illustrierten Gala. Dabei sah es kurz so aus, als würde sich dieser Traum nicht erfüllen: „Wir haben gehofft, geträumt und gebetet, dass der Wechsel klappt. Sogar bis zur letzten Nacht, denn da wäre der Deal ja beinahe noch geplatzt“, sagte die „Let's Dance“-Moderatorin. Ihr Ehemann Rafael van Vaart war in der Vorwoche zum Bundesligisten Hamburger SV zurückgekehrt. Bereits zwischen 2005 und 2008 spielte er für den HSV.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin bringt Mädchen zur Welt
Freudige Botschaft aus Neuseeland: Premierministerin Jacinda Ardern hat eine Tochter bekommen.
Neuseelands Premierministerin bringt Mädchen zur Welt
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
So kreativ stellen Sänger Sasha und seine Frau den Fans ihren Nachwuchs vor
Der Sänger Sasha (46) hat kommende Vaterfreuden mit einer Ukulele angekündigt. Er und seine Frau haben den Fans mit einer kreativen Idee ihren baldigen Nachwuchs …
So kreativ stellen Sänger Sasha und seine Frau den Fans ihren Nachwuchs vor
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
Der Insolvenzverwalter von Tennisstar Boris Becker (50) kennt keine Gnade. 80 persönliche Gegenstände stehen Ende Juni nun zur Auktion in London. 
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.