T-Mobile bringt Handy mit Android-Betriebssystem

New York - Der Mobilfunk-Anbieter T-Mobile stellt heute in New York das erste Handy mit dem von Google initiierten Betriebssystem Android vor. Damit kommt ein neuer mächtiger Spieler in den schnell wachsenden Markt für mobile Internet-Nutzung.

Bisher wird das Marktsegment der Smartphones, wie die Kombination aus Handy und Mini-Computer genannt wird, von Nokia angeführt. Weitere starke Konkurrenten sind Apple mit seinem iPhone und der Spezialist für mobile E-Mail-Dienste RIM mit seiner Marke BlackBerry.

Das neue Betriebssystem Android ist Quelloffen - das heißt, es kann von einer weltweiten Entwicklergemeinde beeinflusst werden. Der Industriegruppe, die Android voranbringen will, gehören mehr als 30 Unternehmen aus verschiedenen Bereichen des Telekom-Marktes an. Da Google aber eine Schlüsselrolle spielt, wird mit Spannung erwartet, wie sehr der Internet-Konzern die weitere Entwicklung um das Betriebssystem bestimmen wird. Google dominiert das Geschäft mit Online-Werbung und einige Fachleute erwarten, dass der Suchmaschinen- Spezialist mit Android diese Position auch auf das mobile Internet ausweiten will.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare