+
“Robbie Williams war immer ein Teil von uns“, sagte Gary Barlow von Take That der Zeitung “Sonntag Aktuell“ über den Wiedereinstieg des Popstars bei der einst erfolgreichsten Boyband aller Zeiten.

Take That: "Robbie war immer ein Teil von uns"

Stuttgart - “Robbie Williams war immer ein Teil von uns“, sagte Gary Barlow von Take That der Zeitung “Sonntag Aktuell“ über den Wiedereinstieg des Popstars bei der einst erfolgreichsten Boyband aller Zeiten.

Sein Bandkollege Marc Owen sagte, er habe von der Wiedervereinigung geträumt, “in mir herrschte ein latentes Unwohlsein“. Über das neue Album “Progress“ sagte Barlow, es klinge “nach fünf jungen Kerlen, die es wissen wollen“. Obwohl die Sänger alle inzwischen um die 40 sind. Fans der Gruppe hatten nach dem Ausstieg von Robbie Williams 1995 jahrelang auf eine Wiedervereinigung der Band in ihrer ursprünglichen Besetzung gehofft. 1996 trennte sich auch der Rest der Band und startete 2005 zunächst ohne Robbie ein Comeback. Besiegelt wurde die komplette Reunion im vergangenen September. Das neue Album “Progress“ wird am 19. November veröffentlicht. Take That und Robbie Williams verkauften bislang zusammen rund 80 Millionen Alben und spielten vor mehr als 14,5 Millionen Menschen.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare