+
Mark Owen wollte eigentlich Fußballer werden.

Take That-Sänger wollte Fußballer werden

Hamburg - Berühmt wurde Mark Owen als Mitglied der britischen Boygroup Take That - doch eigentlich träumte er von einer ganz anderen Karriere: Er wollte Fußballer werden.

Für den britischen Sänger Mark Owen (41) war der Beginn seiner Laufbahn mit der Boygroup Take That lediglich „ein Trostpreis“: „Meine wahren Träume waren zuvor geplatzt“, sagte Owen dem „Zeitmagazin“. „Ich hatte von einer Fußballerkarriere bei Manchester United geträumt und von Kelly Hampson, einem Mädchen aus meiner Nachbarschaft.“ Aus beiden Träumen sei jedoch nichts geworden. „Take That erschien mir erstmal wie ein Trostpreis“, erinnert sich Owen. Der sei dann aber schnell „zu einem großen Erlebnis“ geworden. Und Fußball spiele er heute noch: „Jeden Freitag in einem Team von Kindergarten-Papas, was auch Spaß macht.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält …
Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Brigitte Bardot lebt seit Jahren zurückgezogen in Saint-Tropez (Frankreich). In dem französischen Badeort tummeln sich im Sommer Milliardäre und Stars. 
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview spricht der Kabarettist über die politischen …
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Kommentare