+
Britney Spears ist "am Boden zerstört"

"Es zerbricht mir das Herz"

Taliban töten Ex-Freund von Britney Spears

Los Angeles - Schwerer Schlag für Britney Spears. Offenbar ist ihr Ex-Freund von Taliban-Kämpfern getötet worden.

Es war im Jahr 2007, als sich Britney Spears und John Sundahl kennenlernten. Die Sängerin durchlebte damals eine schwere Zeit, Sundahl stand ihr bei. Aus Freundschaft wurde Liebe. Von einer Verlobung soll zeitweise sogar die Rede gewesen sein.

Jetzt die Schockmeldung für Britney!

John Sundahl ist in der vergangenen Woche von Taliban-Kämpfern in Afghanistan getötet worden. Die Terroristen sollen nach Informationen der britischen Daily Mail einen Helikopter abgeschossen haben, indem der 44-Jährige saß. Wie der Express berichtet, arbeitete der Ex von Spears dort als Pilot bei einem privaten Sicherheitsdienstleister.

"Er war auf dem Rückflug von Kabul. Dann wurde er getroffen und starb", wird der Bruder des Getöteten im Mirror zitiert. "Laut Regierung waren es Taliban. Es zerbricht mir das Herz."

Auch Britney ist nach der Terrorattacke am Boden zerstört. Sie steht unter Schock, meldet die englische Zeitung. Die Leiche des 44-Jährigen ist dem Bericht zufolge bereits in Los Angeles beigesetzt worden.

ole

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare