+
Andrea Maria Schenkel wurde mit ihrem Buch "Tannöd" bekannt.

"Tannöd"-Autorin: Der Erfolg zerstörte ihre Ehe

Regensburg - Zu viele Reisen und Lesungen sollen die Autorin Andrea Maria Schenkel ihre Ehe gekostet haben. Mit wem sie trotz des vollen Terminkalenders jetzt ihr Glück fand:

Die Ehe von Bestseller-Autorin Andrea Maria Schenkel (49, “Tannöd“, “Kalteis) ist an ihrem Erfolg zerbrochen - vor zwei Jahren kam die Trennung von ihrem Ehemann. “Es ging einfach nicht mehr. Ralph war meine Jugendliebe, wir kennen uns, seit wir 18 waren. Irgendwann haben wir uns aus den Augen verloren, sind in einer Sackgasse gelandet“, sagte Schenkel der Zeitschrift Für Sie.

Bis zu ihrem Überraschungserfolg mit dem Buch “Tannöd“ arbeitete Schenkel im oberpfälzischen Nittendorf bei Regensburg als Hausfrau und Mutter dreier Kinder, zudem half sie ihrem Mann in dessen Arztpraxis. Danach sei sie “zwei Jahre lang quer durch Deutschland getingelt, eine Lesung jagte die andere, ein Interview das nächste. Es waren Jahre, die Kraft gekostet haben. Und unsere Ehe“, sagte die Schriftstellerin der Zeitschrift.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Inzwischen lebt Andrea Maria Schenkel wieder in einer Beziehung - mit einem Mann aus New York. “Er heißt James, ist 45 Jahre alt und Dozent für Öffentlichkeitsarbeit. Ein humorvoller, einfühlsamer Mann. Wir haben uns in einem Café kennengelernt. Seitdem führen wir eine Fernbeziehung, sehen uns alle sechs Wochen. Inzwischen habe ich dort auch eine kleine Zweitwohnung gemietet.“ Ironie des Schicksals: Es war eine ihrer vielen Lesungen, die die Autorin erstmals nach New York führte. Einen kompletten Umzug in die USA schließt Schenkel jedoch auch. “Ich könnte nie aus Deutschland weg. Ich liebe die Sprache, den Dialekt meiner Oberpfälzer Heimat.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Prinz William hat sich bei der Kindererziehung seine Mutter Lady Di zum Vorbild genommen, was auf einem Foto ganz deutlich zu erkennen ist. 
Dieses Foto zeigt: Prinz William hat sich seine Mutter zum Vorbild genommen 
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Eigentlich sollte Sophia Thomallas Körper schon längst ein Helene-Fischer-Tattoo zieren. Doch Fehlanzeige. Nach der Moderatorin hat sich jetzt auch ihr Tätowierer dazu …
Wo bleibt das Helene-Fischer-Tattoo? Jetzt spricht Sophia Thomallas Tätowierer 
Ärger um Andrea Berg: Karten kosten 85 Euro - Jugendliche sollen unbezahlt schuften
Andrea Berg will am kommenden Wochenende in ihrer Heimatgegend auftreten. Doch schon vor dem Konzert gibt es große Aufregung. 
Ärger um Andrea Berg: Karten kosten 85 Euro - Jugendliche sollen unbezahlt schuften
Bode Millers Frau spricht erstmals über den schrecklichen Tod der kleinen Tochter
Im Juni traf US-Skistar Bode Miller und seine Frau der wohl schwerste Schicksalsschlag, den Eltern erleben können. Ihre 19 Monate alte Tochter ist im Pool ertrunken.
Bode Millers Frau spricht erstmals über den schrecklichen Tod der kleinen Tochter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.