+
Tarantinos Cutterin Sally Menke ist tot aufgefunden worden.

Tarantinos Cutterin tot aufgefunden

New York/Los Angeles - Sally Menke, die legendäre Cutterin, die für den Schnitt der meisten Quentin-Tarantino-Filme sorgte, ist tot. Die Umstände allerdings sind nicht ganz eindeutig.

Die 56-Jährige wurde nach Angaben von CNN vom Dienstag auf einem Wanderweg im großen Griffith Park in Los Angeles gefunden. Freunde hatten die Polizei alarmiert, weil Menke nicht von einem Wanderausflug zurückgekommen war. An der Suche waren auch Hubschrauber und Spürhunde beteiligt. Möglicherweise hatte die Rekordhitze mit dem Tod der Frau zu tun: Sie starb auf ihrem Wanderausflug an dem mit 45 Grad heißesten Tag, der in Los Angeles je registriert worden war.

Menke hat nie einen Oscar bekommen, galt in der Szene aber als eine der besten Cutterinnen. Sie hatte 1992 Tarantinos ersten Kinofilm “Reservoir Dogs - Wilde Hunde“ geschnitten und später immer wieder mit ihm zusammengearbeitet. Auch bei “Pulp Fiction“, “Jackie Brown“ und den beiden “Kill Bill“-Filmen arbeitete sie mit, ebenso bei seinem jüngsten Film “Inglourious Basterds“. Zudem schnitt sie noch für Ole Bornedal (“Nightwatch“), Billy Bob Thornton (“Daddy and them - Durchgeknallt in Arkansas“) und zuletzt Michael Lander (“Peacock“).

Bilder zum Film "Inglourious Basterds"

Bilder zum Film "Inglourious Basterds"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Blanca Blanco wirklich blank gezogen?
Los Angeles - Die Oscar-Verleihung ist die perfekte Gelegenheit, um sich auf dem roten Teppich gekonnt in Szene zu setzen. Die bis dato eher unbekannte Schauspielerin …
Hat Blanca Blanco wirklich blank gezogen?
New Yorker Waldorf Astoria schließt
Marilyn Monroe, Grace Kelly und mehr als ein Dutzend US-Präsidenten: Sie alle übernachteten im legendären Waldorf Astoria. Nun schließt das Luxushotel an der New Yorker …
New Yorker Waldorf Astoria schließt
Schock für weibliche Fans: „The Walking Dead“-Star und Diane Kruger ein Paar?
Los Angeles - Liebe Damen, jetzt müsst ihr ganz stark sein: „The Walking Dead“-Star Norman Reedus ist offenbar vergeben. Ist das der Auslöser für einen Fan-Aufstand?
Schock für weibliche Fans: „The Walking Dead“-Star und Diane Kruger ein Paar?
Marc Terenzi nutzt Dschungelsieg für seine Karriere
Marc Terenzi, Ex-Mann von Sarah Connor, steht einen Monat nach dem Sieg der RTL-Dschungelshow als Musiker auf der Bühne. Die Sendung hat seiner Karriere Schwung gegeben. …
Marc Terenzi nutzt Dschungelsieg für seine Karriere

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare