+
"Tatort"-Ermittler Dominic Raacke berichtet von morbiden Tendenzen.

"Tatort"-Ermittler spielte als Kind, erschossen zu werden

München - Vor der Kamera jagt er die Verbrecher. Gewalt zu spielen, das hat ein "Tatort"-Kommisar schon als Kind geliebt.

Schauspieler Dominic Raacke (“Tatort“) hatte als Kind morbide Tendenzen. “Ich bin als Kind immer gerne gestorben. Das habe ich geliebt“, sagte der 52-Jährige bei der Premiere des Kinofilms “Dreiviertelmond“ am Mittwochabend in München.  “Ich habe mich am liebsten erschießen lassen, oder habe mir auch nur eingebildet, ich werde erschossen und bin die schönsten Tode gestorben.“ Daher komme offensichtlich auch sein Faible für die Rolle als “Tatort“-Kommissar. In der ARD-Reihe spielt er den Berliner Ermittler Till Ritter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwangere Premierministerin löst Strick-Boom aus
Neuseeland ist anders. Die Premierministerin ist jung und schwanger, und die Bürger stricken.
Schwangere Premierministerin löst Strick-Boom aus
Überraschende Veränderung: So sieht Karl Lagerfeld nicht mehr aus
Karl Lagerfeld, ein Urgestein der Modebranche. Seit über zwei Jahrzehnten sieht man ihn im unverkennbaren „Zaren“-Look: grauer Pferdeschwanz, hoher „Vatermörderkragen“, …
Überraschende Veränderung: So sieht Karl Lagerfeld nicht mehr aus
Kabarettist Josef Hader im Interview über das Lügen und seinen Spielfilm
Erste Erfolge feierte Josef Hader mit „kritischen Nummern“ über Lehrer. Seitdem hat ihn das Kabarett nicht mehr losgelassen.
Kabarettist Josef Hader im Interview über das Lügen und seinen Spielfilm
Maite Kelly entschuldigt sich nach peinlichem Bierduschen-Auftritt
Sängerin Maite Kelly (38) hat sich nach einem Auftritt in einer Schlagerdisco in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) an ihre Fans gewandt.
Maite Kelly entschuldigt sich nach peinlichem Bierduschen-Auftritt

Kommentare