+
"Tatort"-Ermittler Dominic Raacke berichtet von morbiden Tendenzen.

"Tatort"-Ermittler spielte als Kind, erschossen zu werden

München - Vor der Kamera jagt er die Verbrecher. Gewalt zu spielen, das hat ein "Tatort"-Kommisar schon als Kind geliebt.

Schauspieler Dominic Raacke (“Tatort“) hatte als Kind morbide Tendenzen. “Ich bin als Kind immer gerne gestorben. Das habe ich geliebt“, sagte der 52-Jährige bei der Premiere des Kinofilms “Dreiviertelmond“ am Mittwochabend in München.  “Ich habe mich am liebsten erschießen lassen, oder habe mir auch nur eingebildet, ich werde erschossen und bin die schönsten Tode gestorben.“ Daher komme offensichtlich auch sein Faible für die Rolle als “Tatort“-Kommissar. In der ARD-Reihe spielt er den Berliner Ermittler Till Ritter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten
In der Musical-Romanze "La La Land" lässt sich Emma Stone von Ryan Gosling verzaubern. Gelingt das auch dem costa-ricanischen Präsidenten Luis Guillermo Solís?
Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten
Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
In Köln darf man nicht "Helau" rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht "Kamelle" rufen darf, das ist schon weniger bekannt. Und …
Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden

Kommentare