+
Kim Kadashian mit Ehemann Kanye West. Bislang hatte es geheißen seine Frau sei beim Überfall mit einer Waffe bedroht worden.

Nach spektakulärem Raubüberfall auf US-Star

Tatverdächtiger: Kardashian nicht mit Waffe bedroht

Paris - Nach einem spektakulären Raubüberfall auf den US-Star Kim Kardashian, hat ein Hauptverdächtiger agestritten, sie mit einer Waffe bedroht zu haben. 

Ein Hauptverdächtiger des spektakulären Raubüberfalls auf den US-Star Kim Kardashian in Paris hat abgestritten, die 36-Jährige mit einer Waffe bedroht zu haben. „Wir haben (...) keine Waffe vor einer Frau gezeigt“, sagte der 60-Jährige mit dem Spitznamen „der Alte“ laut Tageszeitung „Le Monde“ den Ermittlern.

Er bestätigte, dass Kardashian von einem Komplizen an einem Bett festgebunden wurde. „Ich habe sie ins Badezimmer gebracht(...), sanft“, sagte der Beschuldigte laut Bericht. Bislang hatte es geheißen, die Ehefrau von Rapper Kanye West sei beim Überfall im vergangenen Oktober in einer Pariser Luxusresidenz mit einer Waffe bedroht worden.

Gegen mindestens neun Personen laufen Verfahren

Ermittler hatten 17 Verdächtige festgenommen, gegen mindestens neun von ihnen laufen inzwischen Verfahren. Die Vorwürfe reichen von bewaffnetem Raubüberfall über unerlaubten Waffenbesitz und Freiheitsberaubung bis zu Urkundenfälschung.

Die mutmaßlichen Täter hatten nach früheren Angaben Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro erbeutet. Der 60-Jährige Tatverdächtige gab an, dass die Schmuckstücke eingeschmolzen wurden. Ein besonders wertvoller Diamant sei bei einer ungenannten Person. Die Tatverdächtigen hatten Angst, ihn zu verkaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Avicii (†28): Erschütternde neue Details - Star-DJ schluckte 20 Pillen am Tag 
Sein Tod war ein Schock für die Musikwelt und all seine Fans. Am 20. April 2018 starb Avicii im Oman. Ein Jahr später erscheint seine neue Single als Andenken. Jetzt …
Avicii (†28): Erschütternde neue Details - Star-DJ schluckte 20 Pillen am Tag 
Schauspieler Bradley Welsh erschossen
Er war ein erfolgreicher Boxer, engagierte sich in Sozialprojekten und spielte in dem Film "T2 Trainspotting" einen Gangsterboss. Jetzt ist Bradley Welsh tot. Warum …
Schauspieler Bradley Welsh erschossen
Natascha Ochsenknecht wird nach Statement zu Notre-Dame-Brand attackiert: „Selten dämlich“ 
Zwar hat sie noch nie ein Blatt vor den Mund genommen, doch die aktuellen Äußerungen von Natascha Ochsenknecht zur Katastrophe um Notre-Dame gehen vielen zu weit. 
Natascha Ochsenknecht wird nach Statement zu Notre-Dame-Brand attackiert: „Selten dämlich“ 
Dieter Bohlen: „Popo tut weh“ - Pop-Titan gesteht, was er mit Carina getrieben hat
Dieter Bohlen hat Schmerzen am Po. Mit Freundin Carina hat der  DSDS-Juror es bei einer körperlichen Aktivität übertrieben und nimmt bei Instagram Stellung.
Dieter Bohlen: „Popo tut weh“ - Pop-Titan gesteht, was er mit Carina getrieben hat

Kommentare