+
Michael Jackson starb am 25. Juni 2009.

Tränen beim Bruder

Todestag: Rosenmeer für Michael Jackson

Los Angeles - Am dritten Todestag von Michael Jackson sind tausende Rosen am Grab des Sängers niedergelegt worden. Ein Familienmitglied Jacksons hatte Tränen in den Augen.

 Mehr als 10 000 Rosen seien zum Forest Lawn Friedhof in Glendale nahe Los Angeles gebracht worden, hieß es. Zudem schmückten hunderte Blumensträuße, Teddybären und Poster das provisorische Ehrenmal vor dem prunkvollen Mausoleum, in dem Jackson zehn Wochen nach seinem Tod bestattet worden war, wie die “Los Angeles Times“ schrieb.

Michael Jacksons Bruder Randy statte dem Friedhof einen Besuch ab. “Tmz.com“ zufolge mischte er sich unter die trauernden Fans, posierte für Fotos und rieb sich dabei immer wieder Tränen aus den Augen.

Jackson war am 25. Juni 2009 gestorben, nachdem sein Leibarzt Conrad Murray ihm ein Narkosepräparat als Schlafmittel gegeben hatte. Der Arzt wurde im November vergangenen Jahres wegen fahrlässiger Tötung zur Höchststrafe von vier Jahren Haft verurteilt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare