+
Taylor Swift hat im vergangenen Jahr rund 40 Millionen Dollar verdient.

„Billboard“-Liste

So viel verdient Taylor Swift

New York - Die Country-Pop-Sängerin Taylor Swift ist laut dem US-Magazin „Billboard“ die bestverdienende Künstlerin im Musikgeschäft.

Das Journal schätzt, dass die 24-Jährige im vergangenen Jahr mit Konzerten, Platten und Lizenzgebühren fast 40 Millionen Dollar (etwa 29 Millionen Euro) verdiente. Im vergangenen Jahr war Swift mit 12,7 Millionen Dollar noch auf Platz 15. „Billboard“ erklärt das mit einem sehr guten Jahr auf so ziemlich jedem Gebiet: Nicht nur bei ihren Tourneen und den Downloads sei die Singer-Songwriterin erfolgreich gewesen, sondern auch mit Werbeverträgen.

Mit Abstand kommt auf Platz 2 ein anderer Country-Star, der in Deutschland weniger bekannte Kenny Chesney - und zwar mit knapp 33 Millionen Dollar. Justin Timberlake folgt mit fast 31,5 Millionen, Altrocker Bon Jovi mit 29,5 Millionen. Die Noch-älter-Rocker von den Rolling Stones sieht „Billboard“ mit 26,2 Millionen Dollar auf Platz 5, die Popsängerin Beyoncé auf Rang 6 mit 24,4 Millionen.

Vielleicht kann auch Celine Dion als erfolgreichste Sängerin gelten. Die kam mit 12,8 Millionen Dollar zwar nur auf Platz 23. Fast die gesamte Summe kommt aber aus nur 60 Konzerten in Las Vegas.

Seltsam: Vorjahressiegerin Madonna (damals 34,6 Millionen Dollar) taucht in diesem Jahr in den Top 40 nicht einmal auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare