+
Taylor Swift ist die Instagram-Queen. Foto: Jimmy Morris

Neuer Rekord

Taylor Swift knackt 50-Millionen-Marke bei Instagram

Los Angeles (dpa) - US-Sängerin Taylor Swift (25) freut sich über eine neue Rekordmarke auf der Foto-Plattform Instagram. "50 Millionen Follower!! Vielen Dank, Leute", schrieb sie am Donnerstag auf ihrer Seite.

Als Follower werden Nutzer bezeichnet, die das Profil eines anderen Nutzers abonnieren und so über dessen neuste Einträge auf dem Laufenden gehalten werden. 

"Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nur an meinen süßen Katzen liegt", schrieb Swift in Anspielung auf Tierbilder, die sie hin und wieder postet.

Die Facebook-Tochter Instagram, die mittlerweile über 400 Millionen Nutzer weltweit hat, verriet kürzlich, dass die beliebtesten fünf Profile von weiblichen Promis betrieben werden: Auf Swift folgen demnach Kim Kardashian, Beyoncé, Selena Gomez und Ariana Grande. In der Beliebheits-Rangliste bei Twitter führt US-Sängerin Katy Perry mit mehr als 76 Millionen Followern.

Post von Taylor Swift

Twitter-Liste

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Haben sie sich verlobt - oder doch nicht? Tagelang gab es Wirbel um Ariana Grande und Pete Davidson. Er hat es nun bestätigt.
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen
Helene Fischer kennt man eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.