+
Robert Culp (l) zusammen mit Bill Cosby

"Tennisschläger und Kanonen"-Star tot

Los Angeles - Der amerikanische Schauspieler Robert Culp, der durch die Krimi-Serie “Tennisschläger und Kanonen“ bekannt wurde, ist tot.

Der 79-Jährige starb am Mittwoch an den Folgen eines Sturzes vor seinem Haus in Los Angeles, berichtete die “Los Angeles Times“ unter Berufung auf die Behörden. Culp sei mit dem Kopf aufgeschlagen, teilte Polizeisprecher Bob Binder mit. Ein Jogger habe den Schauspieler gefunden, Culp sei wenig später im Krankenhaus für tot erklärt worden. Mitte der 1960er Jahre lockten Culp und der schwarze Schauspieler Bill Cosby mit der Krimi-Serie “I Spy“ (“Tennisschläger und Kanonen“) ein Millionenpublikum vor den Fernseher.

Culp führte bei einigen Episoden der Hit-Serie auch Regie. Sie spielen Geheimagenten, die als Tennisprofi und Trainer getarnt durch die Welt ziehen. Cosby gelang damals als erstem schwarzen Hauptdarsteller neben einem weißen Star in einer TV-Serie der Durchbruch. Culp, der auch in mehreren Kinofilmen (“Inside Out - Ein genialer Bluff“, “Die Akte“) mitspielte, trat zuletzt in der TV-Sitcom “Alle lieben Raymond“ auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

Kommentare