+
Teofila Reich-Ranicki, die Ehefrau des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki, aufgenommen am 09.01.2006.

Teofila Reich-Ranicki ist tot

Frankfurt/Main - Teofila Reich-Ranicki, die Frau des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki, ist am Freitag im Alter von 91 Jahren gestorben.

Reich-Ranicki (90) bestätigte auf dapd-Anfrage einen Bericht der “Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Geboren wurde die Tochter eines Kaufmanns aus Lodz am 12. März 1920. Teofila, die Tosia genannt wurde, hatte ihren Mann im Warschauer Getto kennengelernt. 1942 heirateten die beiden dort auch. Dem Paar gelang 1943, kurz vor der Ermordung aller Insassen, die Flucht. Später übersiedelte das Paar in die Bundesrepublik. Seit 1973 lebte das Paar in Frankfurt am Main.

Bekannt wurde sie vor allem durch Marcel Reich-Ranickis Autobiografie-Bestseller “Mein Leben“. In ihm wird auch geschildert, wie Teofila, die Tosia genannt wurde, mit ihrem Mann aus dem Warschauer Getto flüchtete. Das Paar überlebte den Holocaust und kam später in die Bundesrepublik.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare