+
"The Future is Female" meint Cara Delevingne. Foto: Will Oliver

"The Future is Female": Ein Slogan kommt zurück

New York (dpa) - Stars wie das Model Cara Delevingne und ihre Freundin, die Musikerin Annie Clark, sind bereits damit gesichtet worden: "The Future is Female" (auf Deutsch: Die Zukunft ist weiblich) stand auf einem Pullover, mit dem beide bereits fotografiert wurden.

Auch in den sozialen Netzwerken entwickeln sich Pullover, T-Shirts, Baby-Strampler und sogar Strickereien oder geschnitzte Kürbisse mit dem Slogan zum Trend. Ursprünglich stammt der Spruch aus den Anfängen der Lesbenbewegung in New York in den 70er Jahren, wie die "New York Times" berichtete.

Von Künstlern wiederentdeckt, wird er jetzt erneut zum Bestseller - allerdings nicht zur Freude aller. Die Zukunft sei nicht weiblich, sondern habe gar kein Geschlecht, kritisierten viele Kommentatoren im Internet. ("New York Times" zu "The Future is Female".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten.
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht

Kommentare