+
Mosab Hassan Yousef (l) und sein Kontaktagent Gonen Ben Yitzhak. Foto: Hans Fromm/A-List Films/Passion Pictures/Red Box Films

"The Green Prince": Spion für Israel

Berlin (dpa) - Mosab Hassan Yousef, Sohn eines Mitbegründers der Hamas, ist noch sehr jung, als er vom israelischen Geheimdienst Schin Bet festgenommen wird. Dem Agenten Gonen Ben Itzhak gelingt es 1996, Yousef als Informanten zu rekrutierten.

Als Sohn eines Hamas-Mitbegründers wird Yousef zu einem der wichtigsten Informanten des israelischen Geheimdienstes. Sein Codename: "The Green Prince". Der gleichnamige Dokumentar-Film basiert auf Yousefs Buch "Sohn der Hamas: Mein Leben als Terrorist".

2005 hatte Yousef seine Zusammenarbeit mit Schin Bet eingestellt und war in die USA geflohen. Der Film stammt von den Oscar prämierten Produzenten der Dokumentation "Man on Wire".

(The Green Prince, Deutschland, Großbritannien, USA, Israel 2014, 101 Min., FSK ab 12, von Nadav Schirman)

The Green Prince

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare