Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
1 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
2 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
3 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
4 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
5 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
6 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
7 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.
8 von 10
Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.

"The Jacksons" in der Münchner Olympiahalle - die Bilder

Nach 20 Jahren standen die Jackson-Brüder Tito, Jermaine, Jackie und Marlon in München wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Fans jubelten aber vor allem für den toten "King of Pop" Michael.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Fashion Week zwischen Berghain und Ballett
Die Berliner Fashion Week neigt sich langsam dem Ende zu. Vorher gab es noch Mode aus Mailand im Szene-Club Berghain zu sehen.
Fashion Week zwischen Berghain und Ballett
Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus
Vorgestellt werden die Trends für den nächsten Winter: In Berlin geht die Fashion Week weiter - an besonderen Orten und mit Promi-Faktor.
Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus
Berliner Modewoche startet mit grünen Männern
Grasgrüne Hosen oder wieder alles voller Logos: Was wird im Herbst in den Läden hängen? Die Modewoche in Berlin gibt einen Vorgeschmack. Das Fachpublikum tummelt sich am …
Berliner Modewoche startet mit grünen Männern
Die Queen, die Medien und die "Meghan-Mania"
Es ist wie eine Hassliebe - das britische Königshaus und die Medien des Landes. Stets zurückhaltend zeigt sich aber die Queen und gibt so gut wie keine Interviews. An …
Die Queen, die Medien und die "Meghan-Mania"

Kommentare