1 von 17
Ab 1971: Freier Mitarbeiter des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk ( BR), ab 1973 Sprecher der “Abendschau“-Nachrichten.
2 von 17
1976: Gottschalk wird beim BR Festangestellter und heiratet seine Thea. Erfolg mit witzigen Radiomoderationen bei “Pop nach acht“.
3 von 17
1977: Er moderiert die Sendung “Telespiele“, die zunächst in einigen Dritten Programmen und ab 1980 bundesweit bei der ARD läuft.
4 von 17
1982: Mit Mike Krüger ist Gottschalk im Kinofilm “Piratensender Powerplay“ zu sehen. Weitere Filmrollen folgen.
5 von 17
Gottschalk wechselt zum ZDF. Bis 1987 präsentiert er dort “Na sowas“, eine Mischung aus Talk- und Musikshow.
6 von 17
26. September 1987: Er moderiert erstmals die ZDF-Sendung “Wetten, dass..?“ als Nachfolger von Frank Elstner.
7 von 17
1990: Gottschalk arbeitet auch für RTL. Von 1992 bis 1995 moderiert er eine Late-Night-Show. 1992/1993 pausiert er bei “Wetten, dass..?“
8 von 17
1995 bis 1997: “Gottschalks Hausparty“ bei Sat.1.

Thomas Gottschalk -Seine Karrierestationen in Bildern

Thomas Gottschalk -Seine Karrierestationen in Bildern

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz
Aus ganz kleinen Anfängen ist die wohl größte Techno-Party der Welt geworden. Ausgerechnet im sonst so wohlgesitteten und aufgeräumten Zürich hat das bunte Volk der …
900 000 Raver werben in Zürich für Toleranz
Bunte Haare - der neue Hit aus dem Friseursalon
Dieser Trend ist ungewöhnlich für das modisch eher konservative Deutschland - doch er wird sich Experten zufolge noch eine ganze Weile halten: Besonders junge Mädchen …
Bunte Haare - der neue Hit aus dem Friseursalon
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Zehntausende Termine und Tausende Reden: Prinz Philip gilt als äußerst fleißig. Nun soll Schluss sein. Künftig lässt es der Ehemann der Queen ruhiger angehen.
Royaler Ruhestand: Prinz Philip bei seinem letzten offiziellen Auftritt
Rosa Möbel erobern den Designermarkt
Rosa wirkt sanft, mädchenhaft und fröhlich. Kein Wunder also, dass in bewegten Zeiten eine so unschuldige Farbe im Design wieder den Ton angibt. Und das vom Sofa bis zur …
Rosa Möbel erobern den Designermarkt

Kommentare