+
Thomas Gottschalks Schloss Marienfels soll für fünf Millionen Euro verkauft werden.

Wie viel es kosten soll

Thomas Gottschalk will sein Schloss verkaufen

Remagen/Berlin - Fernsehmoderator Thomas Gottschalk will sein Schloss Marienfels in Remagen am Rhein verkaufen. Über den Preis hat sich der 62-Jährige schon erste Gedanken gemacht.

Der 62-Jährige hatte das Anwesen mit 800 Quadratmeter Wohnfläche und riesigem Park im November 2004 erstanden. "Der potenzielle Käufer sollte schon einen Bausparvertrag von deutlich über fünf Millionen Euro haben, wenn er sich ein Schloss leisten will", sagte Gottschalk der Bild (Mittwoch). 14 Zimmer und drei Terrassen soll das Märchenschloss haben. Im Preis inbegriffen: das gesamte Inventar. "Das ist für meine Frau schlimmer als für mich", erzählt der Entertainer. "Die hat die gesamte Einrichtung aus der ganzen Welt an den Rhein geschleppt."

Mit dem Verkauf wolle er sich aber auf keinen Fall von Deutschland verabschieden. Seine Frau Thea und er fingen jetzt an, "das Loslassen zu üben". Gottschalk lebt seit vielen Jahren auch im kalifornischen Malibu.

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare