+
Schauspieler Thomas Heinze hat für seine erste Rolle gelogen.

Thomas Heinze log für seine erste Rolle

Berlin - Schauspieler Thomas Heinze hat für seine erste Rolle gelogen. Mit welcher Aussage er den Regisseur Dieter Wedel überzeugte und unter welchen Voraussetzungen er lügen legitim findet:

Schauspieler Thomas Heinze findet Lügen für einen guten Zweck legitim. “Man würde ja nie im Theater zu einem Kollegen sagen: 'Mann, warst du Scheiße heute!' Das verbrämt man. Sagt was Konstruktives“, sagte der 47-Jährige der Zeitung B.Z.. Eine solche Lüge könne Positives bewirken.

Er selbst habe gelogen, um seine erste Rolle zu bekommen. Damals habe er sich bei Regisseur Dieter Wedel für einen Eishockeyfilm vorgestellt. “Da habe ich behauptet, ich hätte drei Jahre lang Eishockey gespielt.“ Heinze steht ab Mittwoch in Berlin für das Theaterstück “Die Wahrheit“ auf der Bühne.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und fordert die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare