+
Schauspieler Thomas Heinze hat für seine erste Rolle gelogen.

Thomas Heinze log für seine erste Rolle

Berlin - Schauspieler Thomas Heinze hat für seine erste Rolle gelogen. Mit welcher Aussage er den Regisseur Dieter Wedel überzeugte und unter welchen Voraussetzungen er lügen legitim findet:

Schauspieler Thomas Heinze findet Lügen für einen guten Zweck legitim. “Man würde ja nie im Theater zu einem Kollegen sagen: 'Mann, warst du Scheiße heute!' Das verbrämt man. Sagt was Konstruktives“, sagte der 47-Jährige der Zeitung B.Z.. Eine solche Lüge könne Positives bewirken.

Er selbst habe gelogen, um seine erste Rolle zu bekommen. Damals habe er sich bei Regisseur Dieter Wedel für einen Eishockeyfilm vorgestellt. “Da habe ich behauptet, ich hätte drei Jahre lang Eishockey gespielt.“ Heinze steht ab Mittwoch in Berlin für das Theaterstück “Die Wahrheit“ auf der Bühne.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare