+
Tabus dürfe es für Humoristen nicht geben, meint Thomas Hermanns. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Thomas Hermanns: Comedy darf keine Tabus haben

Rust (dpa) - Der Komiker Thomas Hermanns ("Quatsch Comedy Club") sieht Humor als Test für eine funktionierende Demokratie. "Man muss über alles lachen dürfen - von der Beerdigung bis zu Al-Kaida", sagte der 52-Jährige am Freitag im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur.

Tabus dürfe es für Humoristen nicht geben. "Dort, wo Witze reguliert oder eingeschränkt werden, stimmt etwas nicht. In einer freien und offenen Gesellschaft sind stets auch die Lacher frei." Durchs Lachen entstehe Gemeinschaft und der Wille, sich auch ernsten Themen zu stellen. Dies stärke die Demokratie.

Hermanns ist Moderator des Radio Regenbogen Awards in Rust. Der von ihm 1992 gegründete "Quatsch Comedy Club" ist den Angaben zufolge das am längsten laufende Comedy-Format im deutschen Fernsehen.

Deutschland habe in Sachen Comedy in den vergangenen Jahren viel erreicht, sagte Hermanns. "Wir haben international bewiesen, dass wir auch lustig sein können." Es brauche jedoch nicht nur Comedy auf der Bühne, sondern auch im Alltag. "Von spontanem Humor, Witz und Selbstironie kann es ruhig ein bisschen mehr sein. Das könnte unser Land gut gebrauchen."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Kommentare