Krebserkrankung

"Simpsons"-Autor mit 48 Jahren gestorben

Los Angeles - Hollywood-Autor Don Payne, der die Drehbücher für Filme wie „Thor“ und „Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer“ und zahlreiche "Simpsons"-Folgen schrieb, ist tot.

Wie das US-Filmblatt „Variety“ am Mittwoch berichtete, starb der an Krebs erkrankte Drehbuchautor in seinem Haus in Los Angeles. Der dreifache Vater war 48 Jahre alt.

Payne machte sich zunächst als Fernsehautor einen Namen. Er schrieb zahlreiche Folgen für die Hit-Serie „The Simpsons“. Mit „Die Super-Ex“ verfasste er 2006 sein erstes Spielfilmskript. 2011 wirkte er an dem Drehbuch für die Marvel-Comicverfilmung „Thor“ mit. Seine Vorlage für die Fortsetzung „Thor - The Dark World“ wird gerade verfilmt. Das Götterspektakel mit Chris Hemsworth und Natalie Portman soll Ende Oktober in den deutschen Kinos anlaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion