+
Ex-Boxer Dariusz Michalczewski muss nach einer Schlägerei im polnischen Sopot umgerechnet 476 Euro Geldstrafe zahlen.

„Tiger“ Michalczewski muss nach Schlägerei blechen

Warschau - Ex-Boxweltmeister Dariusz Michalczewski (41) muss wegen einer Schlägerei vor anderthalb Jahren in Polen büßen.

Das Gericht in Sopot (Zoppot) verurteilte den “Tiger“ am Montag zur Zahlung einer Spende von 2000 Zloty (476 Euro) an eine polnische Blinden-Stiftung. Gleichzeitig wurde das Verfahren gegen ihn wegen geringer gesellschaftlicher Schädlichkeit der Tat eingestellt. In die Rauferei in dem Ostsee-Kurort im Juli 2008 waren zwei andere Männer verwickelt, die dabei verletzt wurden. Laut Gericht hatte einer von ihnen den Boxer provoziert. Alle drei waren betrunken.

Er fühle sich unschuldig, das Gericht habe das bestätigt, sagte Michalczewski nach Angaben der Polnischen Presse-Agentur PAP. Gegen Muskelprotze wie seine Widersacher müsste man sich wehren, sagte der aus dem polnischen Danzig stammende Ex-Boxer. Bei einem Turnier war das Jungtalent 1988 in der Bundesrepublik geblieben und wurde später zum deutschen Halbschwergewichts-Champion.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare