+
Ex-Boxer Dariusz Michalczewski muss nach einer Schlägerei im polnischen Sopot umgerechnet 476 Euro Geldstrafe zahlen.

„Tiger“ Michalczewski muss nach Schlägerei blechen

Warschau - Ex-Boxweltmeister Dariusz Michalczewski (41) muss wegen einer Schlägerei vor anderthalb Jahren in Polen büßen.

Das Gericht in Sopot (Zoppot) verurteilte den “Tiger“ am Montag zur Zahlung einer Spende von 2000 Zloty (476 Euro) an eine polnische Blinden-Stiftung. Gleichzeitig wurde das Verfahren gegen ihn wegen geringer gesellschaftlicher Schädlichkeit der Tat eingestellt. In die Rauferei in dem Ostsee-Kurort im Juli 2008 waren zwei andere Männer verwickelt, die dabei verletzt wurden. Laut Gericht hatte einer von ihnen den Boxer provoziert. Alle drei waren betrunken.

Er fühle sich unschuldig, das Gericht habe das bestätigt, sagte Michalczewski nach Angaben der Polnischen Presse-Agentur PAP. Gegen Muskelprotze wie seine Widersacher müsste man sich wehren, sagte der aus dem polnischen Danzig stammende Ex-Boxer. Bei einem Turnier war das Jungtalent 1988 in der Bundesrepublik geblieben und wurde später zum deutschen Halbschwergewichts-Champion.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare