+
Wird wegen seines Engagements für Flüchtlinge angefeindet: Schauspieler Til Schweiger. Nun ermittelt der Staatsschutz in Zusammenhang mit einem Anschlag auf sein Wohnhaus.

Kabel durchtrennt, Staatsschutz ermittelt

Unbekannter auf Til Schweigers Anwesen: Großeinsatz

Hamburg - Am Hamburger Wohnhaus von Til Schweiger wurde ein Lampenkabel durchtrennt, ein Täter flüchtete vom Anwesen. War ein Anschlag auf den Schauspieler geplant?

Polizeieinsatz am Sonntagabend am Wohnhaus von Til Schweiger in Hamburg: Nach Informationen der Bild sollen zehn Streifenwagen zum Anwesen von Til Schweiger gerast sein. Zudem sei ein Hubschrauber mit Nachtsichtkamera aufgestiegen.

Til Schweiger: Schutzmaßnahmen schon seit geraumer Zeit

Am späten Sonntagabend hatte ein Täter das Kabel einer Außenleuchte auf Schweigers Anwesen durchtrennt, so ein Polizeisprecher am Montag. Der Vorfall sei von einer Tochter Schweigers gemeldet worden. Daraufhin rasten die Einsatzkräfte zu dem Grundstück im Stadtteil Osdorf. Der Unbekannte sei dann geflüchtet.

Laut "Bild" hat die Polizei bereits seit geraumer Zeit Schutzmaßnahmen für das Anwesen getroffen. Der Schauspieler wird seit seinem Einsatz für Flüchtlinge angefeindet. Im Internet musste Til Schweiger wiederholt Shitstorms über sich ergehen lassen. In Osterode will er ein Vorzeige-Flüchtlingsheim bauen lassen. Auch dagegen hatten Rechte im Netz gepöbelt.

Til Schweigers Anwesen: Nun ermittelt der Staatsschutz

Die Hintergründe der Tat auf Schweigers Anwesen sind noch unklar - auch ob der Täter einen Anschlag auf das Haus verüben wollte. Der Staatsschutz der Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

2013 hatte es bereits eine Farb-Attacke auf Til Schweigers Haus gegeben, bei der auch das Auto seiner Freundin angezündet wurde. Damals bekannte sich angeblich eine linke Gruppierung zu der Tat. Sie warf Schweiger vor, in einem Film Bundeswehr-Einsätze verherrlicht zu haben.

AFP/ mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tarantino bedauert sein Schweigen im Fall Weinstein
Oscar-Preisträger Quentin Tarantino (54) bedauert es, nicht schon früher auf die Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein reagiert zu haben. Mittlerweile ermittelt die …
Tarantino bedauert sein Schweigen im Fall Weinstein
Reiswasser fördert das Zellwachstum
Mit den Jahren verliert auch die Haut an Vitalität. Deswegen empfehlen Experten Reiswasser, das die Regeneration anregt. Sein Geheimnis liegt in einem Wirkstoff.
Reiswasser fördert das Zellwachstum
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion