+
Til Schweiger mit Freundin Marlene

Drei Dinge stehen auf seiner Liste 

Til Schweiger: Das ist sein Frauen-Beuteschema

Berlin - Til Schweiger verrät, was er bei Frauen mag. Hoffnung braucht sich die Frauenwelt aber vorerst nicht zu machen - denn der Schauspieler ist schon vergeben.

Für Schauspieler Til Schweiger kommt es bei Frauen nicht in erster Linie auf äußerliche Merkmale an. "Die Haarfarbe oder der Brustumfang standen noch nie auf meiner Checkliste", verriet der Publikumsliebling dem Magazin "Bunte" laut Vorabmeldung vom Dienstag. "Wenn ich ein Beuteschema habe, dann, dass ich die Frau hübsch finden muss und lustig und empathisch, und dass sie ein großes Herz haben muss." Sie solle über seine Witze lachen können und auch ihn zum Lachen bringen.

Aktiv auf Suche ist Schweiger derzeit ohnehin nicht: Der Beginn der Liaison mit seiner neuen Freundin Marlene sei für ihn "einer der schönen Momente" im Jahr 2015 gewesen, sagte er. "Ich kenne sie ja schon seit sechs, sieben Jahren. Aber dass wir mal zusammenkommen, hat keiner gedacht, ich auch nicht."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Äußert sich Helene Fischer zum Echo-Eklat 2018? Noch schweigt die Schlager-Queen. Andere Größen im Musikgeschäft haben hingegen eine klare Meinung.
Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Heidi Klum präsentiert sich ungewöhnlich mutig, doch nicht alle ihrer Fans sind von ihrer Oben-Ohne-Show begeistert.
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Film „Tully“ nach eigenen Angaben über 20 Kilogramm zugenommen. Das war aber gar nicht so einfach.
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern
Das Älterwerden fällt Rosanna Arquette nicht ganz leicht. Aber mit der richtigen Frisur lässt sich vieles hinbiegen.
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern

Kommentare