+
Der Fernsehkoch Tim Mälzer betreibt in Hamburg Restaurants. Foto: Axel Heimken

Mehr als Unterhaltung

Tim Mälzer: Kochshows ersetzen gemeinsame Zeit am Esstisch

Kochsendungen im Fernsehen haben Hochkonjunktur. Dennoch glaubt der Hamburger Fernsehkoch, dass immer weniger Menschen bereit sind, viel Zeit am Herd zu verbringen.

Stuttgart (dpa) - Koch-Shows haben nach Ansicht von Fernsehkoch Tim Mälzer nicht nur wegen ihres Unterhaltungswerts Erfolg. "Es ist auch der Ersatz für eine Zeit, die man vielleicht früher gemeinsam am Esstisch verbracht hat", sagte der 45-Jährige den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung".

"Kaum jemand kommt um 17 Uhr nach Hause und hat dann Zeit für ein gemeinsames Abendessen." Die Bereitschaft habe abgenommen, viel Zeit in der Küche zu verbringen. Das gelte vor allem für Singles.

"Ich würde mir alleine wahrscheinlich auch nicht jeden Tag etwas Frisches kochen", gestand er. Kochsendungen im Fernsehen werde es daher immer geben: "Ob es immer noch die Aufmerksamkeit haben wird, ist fraglich. Irgendwann wird vielleicht eine Ermüdung eintreten."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare