Timberlake und Beyoncé Favoriten für MTV Videopreis

New York - Justin Timberlake und Beyoncé Knowles sind die heißen Favoriten für den diesjährigen Videopreis des Musiksenders MTV. Die beiden gehen nach Angaben des Senders mit jeweils sieben Nominierungen in den Endspurt um die begehrte Auszeichnung.

US-Rapper Kanye West und R&B-Sängerin Rihanna folgen mit je fünf Nominierungen, die britische Soulsängerin Amy Winehouse wurde in drei Kategorien benannt. Die Preise werden in insgesamt elf Kategorien vergeben und sollen am 9. September bei einer Live Show in Las Vegas überreicht werden.

Um den wichtigsten Preis "Video des Jahres" konkurrieren Justin Timberlake mit "What Goes Around ... Comes Around" und Beyoncé mit "Irreplaceable". Mitbewerber sind Kanye West mit "Stronger", Rihanna mit "Umbrella" und das französische Duo Justice mit "D.A.N.C.E". Weitere Auszeichnungen gibt es unter anderem für die besten Künstler, den besten Nachwuchsstar und für die "Monster-Single des Jahres". Der MTV Video Music Award wurde 1984 als Alternative zu den Grammys ins Leben gerufen, gilt aber inzwischen in der Musikszene als wichtige eigenständige Auszeichnung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Mit einer Kostprobe aus ihrem neuesten Musikvideo hat Taylor Swift ihren Fans den Kopf verdreht. Der Megastar lässt in dem Clip scheinbar alle Hüllen fallen.
Taylor Swift komplett entblößt? Dieses heiße Video sorgt für Diskussionen
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken
Der Schauspieler ist zum Dreh einer neuen Serie bei Amazon Prime auf dem afrikanischen Kontinent. Er genieße es, das Land durch seine Arbeit statt als Tourist …
Jonas Nay kann Armut in Afrika nicht einfach wegstecken
Helene hüllenlos! Fans schießen wegen dieser Aufnahmen gegen Fischer
Ihr Hit „Atemlos“ wird mittlerweile auf fast allen Partys gespielt. Nun will Schlagersängerin Helene Fischer einen neuen Erfolg landen und zeigt sich im neuen Video …
Helene hüllenlos! Fans schießen wegen dieser Aufnahmen gegen Fischer
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein
Die Ermittlungen im Harvey-Weinstein-Skandal weiten sich aus. Matt Damon und George Clooney zeigen sich schockiert. Auch US-Regisseur James Toback werden sexuelle …
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein

Kommentare