+
Justin Timberlake ist seine aufdringliche Verfolgerin per Gerichtsbeschluss losgeworden.

Timberlake ist Stalkerin los

Los Angeles - Popsänger Justin Timberlake (28) ist eine Verfolgerin per Gerichtsbeschluss losgeworden. Ein Richter untersagte der Stalkerin sich dem Star zu nähern.

Ein Richter in Los Angeles wies die 48-jährige Amerikanerin Karen McNeil an, von dem Star und dessen Haus Abstand zu halten, berichtete der Internetdienst Tmz.com am Montag. Timberlake musste nicht einmal persönlich erscheinen, sondern ließ sich durch seinen Anwalt vertreten. In dem Verfahren hatte der Sänger seine Verfolgerin als besessene Stalkerin beschrieben. “Ich mache mir um meine Sicherheit sorgen“, zitierte der Internetdienst aus Timberlakes Antrag.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Der aufdringliche Fan würde sich zunehmend aggressiver verhalten und sein Grundstück betreten. Nach US-Medienberichten behauptete McNeil bei ihren unerlaubten Besuchen, mit dem Sänger befreundet zu sein. Die Frau war der Polizei bereits vor über zehn Jahren aufgefallen. Nach Behördenangaben hatte sie sich 1997 auf die Fersen von Guns N' Roses-Sänger Axl Rose geheftet und dabei gegen eine richterliche Anordnung verstoßen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare