+
Justin Timberlake ist seine aufdringliche Verfolgerin per Gerichtsbeschluss losgeworden.

Timberlake ist Stalkerin los

Los Angeles - Popsänger Justin Timberlake (28) ist eine Verfolgerin per Gerichtsbeschluss losgeworden. Ein Richter untersagte der Stalkerin sich dem Star zu nähern.

Ein Richter in Los Angeles wies die 48-jährige Amerikanerin Karen McNeil an, von dem Star und dessen Haus Abstand zu halten, berichtete der Internetdienst Tmz.com am Montag. Timberlake musste nicht einmal persönlich erscheinen, sondern ließ sich durch seinen Anwalt vertreten. In dem Verfahren hatte der Sänger seine Verfolgerin als besessene Stalkerin beschrieben. “Ich mache mir um meine Sicherheit sorgen“, zitierte der Internetdienst aus Timberlakes Antrag.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Der aufdringliche Fan würde sich zunehmend aggressiver verhalten und sein Grundstück betreten. Nach US-Medienberichten behauptete McNeil bei ihren unerlaubten Besuchen, mit dem Sänger befreundet zu sein. Die Frau war der Polizei bereits vor über zehn Jahren aufgefallen. Nach Behördenangaben hatte sie sich 1997 auf die Fersen von Guns N' Roses-Sänger Axl Rose geheftet und dabei gegen eine richterliche Anordnung verstoßen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare