+
Szenebild aus der romantischen Komödie “Freunde mit gewissen Verzügen“ mit Justin Timberlake und Mila Kunis.

Timberlake hat kein Problem mit Nacktszenen

Berlin - Justin Timberlake ist mittlerweile auch als Schauspieler gut im Geschäft. Wenn es das Drehbuch verlangt, lässt er auch mal die Hüllen fallen - und bleibt cool dabei.

In der romantischen Komödie “Freunde mit gewissen Verzügen“ spielt er den dynamischen Karrieretypen Dylan, der mit der Headhunterin Jamie (Mila Kunis) ein scheinbar perfektes Arrangement eingeht: keine Beziehung, nur Sex. Die vielen Nackt- und Sexszenen waren dem Star zwar ein wenig peinlich, das eigentliche Problem lag aber woanders: "Ich musste vielmehr meine Zweifel überwinden, ob ich in einer romantischen Komödie spielen will. Ich wollte auf keinen Fall in einem Film spielen, wie es ihn schon tausend Mal gibt. Wir haben zunächst alle zusammen sehr lange am Skript gearbeitet und intensiv geprobt. Wir wollten, dass die Sexszenen bereits auf dem Papier komisch sind, auch ohne die Körperlichkeit, die beim Drehen mit dazu kommen würde", so Timberlake.

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Nach seiner Zeit in der Boyband Nsync hat der mittlerweile 30-Jährige nicht nur eine stattliche Solokarriere als Musiker hingelegt, er überzeugt auch auf der Kinoleinwand. Aber sicher ist er nicht, stets neue Rollenangebote zu bekommen. "Nach jedem neuen Film sagte ich mir: “Hoffentlich will danach noch jemand mit mir drehen.“ Ich hab mal scherzhaft gesagt, dass ich mir eine Visitenkarte mit der Aufschrift machen werde: “David Fincher hat mich in einem seiner Filme besetzt“, so Timberlake. Er glaube die ganze Zeit, dass einmal der Zeitpunkt kommen könnte, an dem ihn keiner mehr als Schauspieler haben möchte. "Ich denke, dass ich großes Glück habe, dass es derzeit so gut läuft."

Der 30-Jährige outet sich als Kontrollfreak. "Im Musikbusiness, so wie ich es für mich erlebt habe, musst du alle kontrollieren, denn es ist ganz allein dein Ding. Du bist der Regisseur, der Autor, der Produzent und der Akteur. Deshalb erwarten auch alle, mit denen du arbeitest, von dir Antworten. Deshalb genieße ich die Art der Zusammenarbeit mit anderen Schauspielern beim Film so sehr. Man kann sich auf eine bestimmte Weise einbringen, ohne für alles verantwortlich sein zu müssen", erklärte Timberlake.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare