+
Der neue James-Bond-Song wird von Popsängerin Adele gesungen.

So klingt das Titellied von "Skyfall"

Adele veröffentlicht Bond-Song um 0.07 Uhr

London - Genau 50 Jahre nach dem ersten Bond-Film „Dr. No“ hat die Britin Adele ihren Titelsong für den neuen Bond „Skyfall“ im Internet veröffentlicht - passend zu Agent 007 exakt um 0.07 Uhr morgens.

Das von der 24-Jährigen gemeinsam mit Paul Epworth geschriebene Lied „Let The Skyfall“ fügt sich nahtlos in die Reihe der dramatischen Bond-Songs ein, die vor ihr schon Musik-Größen wie Shirley Bassey, Tom Jones, Paul McCartney und Tina Turner interpretiert hatten.

Ganz im Shirley-Bassey-Stil dauert das letzte „Skyfaaaall“ - handgestoppt vom britischen „Daily Telegraph“ - 13 Sekunden lang.  Bei den Londoner Buchmachern laufen die Wetten darauf, ob der Song das Zeug hat, die Nummer eins in den britischen Charts zu werden. Es wäre der erste Bond-Song überhaupt, der das schafft.

So klingt der neue James-Bond-Song

Der Titelsong wurde in den traditionsreichen Abbey Road Studios in London mit einem aus 77 Musikern bestehenden Orchester aufgenommen, was sie ungemein stolz gemacht habe, schrieb Adele. „Wenn ich sechzig bin, werde ich mir lässig das Haar zurückstreichen und den Leuten erzählen, dass ich früher mal ein Bond-Girl war“, fuhr die Sängerin fort, die derzeit ihr erstes Kind erwartet.

Die Liste der Bond-Girls

Die Liste der Bond-Girls

Sie sei sich erst unsicher gewesen, ob sie das Angebot annehmen solle, hieß es am Montag in einem Eintrag der britischen Sängerin auf der offiziellen James-Bond-Skyfall-Internetseite. „Wenn es um den Bond-Titelsong geht, steht man sofort im Rampenlicht und der Druck ist enorm groß“, schrieb sie. Doch sie habe sich in das Drehbuch verliebt und es habe enormen Spaß gemacht, zusammen mit dem Produzenten Paul Epworth eine Auftragsarbeit umzusetzen. „Ich habe so etwas noch nie zuvor gemacht, deshalb war es ziemlich aufregend.“ Mit Epworth hatte Adele bereits 2010 ihren Hit „Rolling in the deep“ produziert.

Das von John Barry arrangierte Bond-Thema ist in 50 Jahren Filmgeschichte zu einem Klassiker der Kino-Musik geworden. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Shirley Basseys Interpretation für den Film „Goldfinger“ zum Gradmesser für ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger entwickelt. Nach Meinung britischer Kritiker gehört Adeles Version zu denen, die sich sehr nahe an der Bassey-Vorlage bewegen.

„Skyfall“ kommt am 26. Oktober in die britischen Kinos, am 1. November startet der Film in den deutschen Kinosälen.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare