+
Michael Jackson und seine Ex-Frau Debbie Rowe . Auch sie soll nicht die leibliche Mutter sein.

TMZ: Zweifel an Michael Jacksons Vaterschaft

Los Angeles - Im Zuge der vielen Spekulationen um den Tod von Michael Jackson sind jetzt auch Zweifel an der Vaterschaft des Popstars aufgetaucht.

Der US-Internetdienst tmz.com berichtete am Dienstag , Jackson sei kein leiblicher Vater gewesen. Alle drei Kinder seien in künstlicher Befruchtung außerhalb des Mutterleibs gezeugt worden - in keinem Fall sei der “King of Pop“ der Samenspender gewesen.

Der Dienst beruft sich auf unterschiedliche Quellen, die angeblich genau eingeweiht waren. Namen nennt er nicht. Tmz.com gilt bei den US-Medien gemeinhin als zuverlässige Quelle für Promi-Nachrichten. Vergangene Woche berichtete der Dienst als erster über den unerwarteten Tod der Pop-Ikone.

Den Angaben zufolge soll auch die Mutter der beiden älteren Kinder, Debbie Rowe , nicht die leibliche Mutter sein. Sie habe die Kinder zwar ausgetragen, jedoch seien nicht ihre Eizellen zur Befruchtung benutzt worden, hieß es. Das dritte Kind wurde nach früheren Berichten ebenfalls von einer Leihmutter ausgetragen. Ob Jackson die Samen- und Eizellenspender ausgesucht hat oder gar kannte, sei unbekannt, berichtete der Dienst. Die Kinder Prince, Paris und Blanket sind heute zwölf, elf und sieben Jahre alt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare