26. Todestag von John Lennon: Yoko Ono schreibt offenen Brief

- London - 26 Jahre nach dem Mord an John Lennon haben mehrere Zeitungen weltweit einen offenen Brief seiner Witwe Yoko Ono abgedruckt. "Ich weiß nicht, ob ich demjenigen zu vergeben bereit bin, der abgedrückt hat", schrieb die 73-Jährige.

Gleichzeitig rief sie am Todestag des früheren Beatles-Idols zu einem Tag der "Heilung" auf: "Lasst uns allen gedenken, die Leid erfahren haben und zusammen die Wunden heilen." In Großbritannien veröffentlichten die linksliberalen Zeitungen "The Guardian" und "The Independent" den Brief.

John Lennon wurde am 8. Dezember 1980 im Alter von 40 Jahren in New York erschossen. Sein Mörder, Mark David Chapman, bekam eine lebenslange Haftstrafe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare