+
Fans gedenken an der Unfallstelle des tödlich verunglückten Schauspielers Paul Walker.

Paul Walker

Todesursache: Verletzungen und Verbrennungen

Los Angeles - Der Hollywood-Star Paul Walker ist bei seinem schweren Autounfall an Verletzungen und Verbrennungen gestorben.

Das habe die Autopsie ergeben, berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf das gerichtsmedizinische Institut in Los Angeles. Walker und der ebenfalls ums Leben gekommene andere Mann im Auto, der gefahren sein soll, seien anhand ihrer Zähne inzwischen eindeutig identifiziert worden. Die Ergebnisse der Drogen- und Alkoholtests könnten noch mehrere Woche auf sich warten lassen.

Walker und sein Fahrer waren am Samstag mit einem Sportwagen nördlich von Los Angeles gegen ein Straßenschild gekracht.Das Auto ging in Flammen auf, und beide Männer starben noch an der Unfallstelle. Walker, der vor allem durch die Erfolgs-Kinoreihe „Fast & Furious“ bekannt geworden war, wurde nur 40 Jahre alt.

Zwei bereits abgedrehte Filme mit dem tödlich verunglückten "Fast & Furious"-Star Paul Walker sollen posthum in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Sie ist die Königin der People's Choice Awards. Niemand hat mehr Trophäen gesammelt als Ellen DeGeneres.
Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare