Tokio Hotel im neuen Look und Lady Gaga extrasexy

Tokio - Zahlreiche Künstler traten am Samstag in Japan für die Erdbebenopfer auf. Neben Lady Gaga waren vor allem Tokio Hotel ein Blickfang, deren Anblick für manchen ungewohnt war.

Tokio Hotel im neuen Look und Lady Gaga extrasexy bei MTV Video Music Aid Japan

Tokio Hotel im neuen Look und Lady Gaga extrasexy bei MTV Video Music Aid Japan

Bill Kaulitz, Frontmann von Tokio Hotel, präsentierte dort auch auf der Bühne seine neue Frisur. Der Gebrauch von Stylingprodukten ist bei ihm weiterhin rekordverdächtig - doch inzwischen sind seine Haare nach hinten gegelt. Auch Lady Gaga performte für den guten Zweck - in einem knappen schwarzen Zweiteiler.
Das Benefizkonzert wurde in Kooperation mit dem japanischen Roten Kreuz veranstaltet. Bei dem schweren Erdbeben und einem Jahrhundert-Tsunami waren am 11. März im Nordosten Japans tausende Menschen ums Leben gekommen. Noch immer hausen zehntausende Opfer in Notunterkünften. Der Wiederaufbau der zerstörten Regionen wird noch Jahre dauern. Nach der Naturkatastrophe kam es zur Atomkatastrophe im Kernkraftwerk Fukushima. 

tz/dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare