Wie Tom Cruise einen Reporter vor der Kündigung rettete

München - Tom Cruise war am Mittwoch in München zu Gast. Doch die Medien berichten nun nicht nur über ihn und seinen neuen Film "Knight And Day", sondern auch über einen Müchner Reporter.

Großer Bahnhof in der Münchner City: ein Tom Cruise, aber Dutzende Reporter. Alle hofften sie, der Hollywood-Star würde zu ihnen sprechen. Doch der 49-Jährige kümmerte sich lieber um die Fans als um die Journalisten.

Auch merkurtz.tv-Reporter Martin Müller war in der Menge. Und hatte einen genialen Einfall, um doch noch das Interview zu bekommen.

"Herr Cruise, bitte! Wir werden sonst gefeuert", brüllte er in verzweifeltem Tonfall dem Weltstar zu. Und der reagierte tatsächlich, unterhielt sich in aller Ruhe mit dem 30-Jährigen. Das Video sehen Sie oben.

Nun berichten zahlreiche Medien über die kuriose Aktion, etwa die Agentur ddp oder das Portal Yahoo!, das die Meldung aufgriff.

Der Video-Reporter hat seinen Job übrigens natürlich noch. Und gleichzeitig bewiesen, dass auch in ihm ein Schauspieler steckt.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema. Der prominente Gast vom Mittelmeer lobt einen Preis zum Schutz der Meere aus - …
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz

Kommentare