Wie Tom Cruise einen Reporter vor der Kündigung rettete

München - Tom Cruise war am Mittwoch in München zu Gast. Doch die Medien berichten nun nicht nur über ihn und seinen neuen Film "Knight And Day", sondern auch über einen Müchner Reporter.

Großer Bahnhof in der Münchner City: ein Tom Cruise, aber Dutzende Reporter. Alle hofften sie, der Hollywood-Star würde zu ihnen sprechen. Doch der 49-Jährige kümmerte sich lieber um die Fans als um die Journalisten.

Auch merkurtz.tv-Reporter Martin Müller war in der Menge. Und hatte einen genialen Einfall, um doch noch das Interview zu bekommen.

"Herr Cruise, bitte! Wir werden sonst gefeuert", brüllte er in verzweifeltem Tonfall dem Weltstar zu. Und der reagierte tatsächlich, unterhielt sich in aller Ruhe mit dem 30-Jährigen. Das Video sehen Sie oben.

Nun berichten zahlreiche Medien über die kuriose Aktion, etwa die Agentur ddp oder das Portal Yahoo!, das die Meldung aufgriff.

Der Video-Reporter hat seinen Job übrigens natürlich noch. Und gleichzeitig bewiesen, dass auch in ihm ein Schauspieler steckt.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Weil sie in Spanien steuerpflichtig sei, wird Shakira Steuerhinterziehung vorgeworfen. Die spanische Staatsanwaltschaft prüft den Fall nun.
Hat Shakira Millionen an Steuern hinterzogen?
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
Toaster haben sie sicher genug. Comedian Russell Brand hat eine seriöse Geschenkidee für die Royal Wedding.
Geschenk zur Royal Wedding: Obdachlosenasyl
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
In den 90er Jahren macht sie als Blümchen Karriere. Aber Jasmin Wagner lebt trotzdem gerne im Hier und Jetzt.
90er-Revival beschert Jasmin Wagner volle Mailbox
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert
Über Alkohol-Ausfälle hüllen Prominente in der Regel den Mantel des Schweigens. Nicht so Bastian Pastewka, der jetzt über einen kürzlichen Ausfall gesprochen hat.
„Bumsvoll“: Pastewka ist sturzbetrunken in Lokal - und wird dann auf dem Klo fotografiert

Kommentare