+
DEr Mann, der Alf die deutsche Stimme gab: Tommi Piper. Foto: Stephan Jansen

Tommi Piper denkt nicht an den Ruhestand

München (dpa) - DEr Synchronsprecher und Schauspieler Tommi Piper will wieder mehr drehen.

Der Münchner, der Hollywoodstars wie Nick Nolte und Jeff Bridges ebenso seine kratzige Stimme lieh wie Alf, dem Außerirdischen, denkt noch längst nicht an Rente, wie er der Deutschen Presse-Agentur kurz vor seinem 75. Geburtstag (19. März) sagte.

Zurzeit sei er aber froh, wenn er ab und an einen Gastauftritt in Serien wie "Soko" oder "Küstenwache" habe. "Was man so macht, um zu überleben." Aufgeben kommt für Piper jedoch nicht in Frage. In Berlin will er nun Fernsehstudios abklappern, um neue Rollen zu bekommen. Außerdem hat er das Konzept für eine Hans-Albers-Show in der Schublade. Damit würde er gerne auf Tour gehen.

Homepage Tommi Piper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare