+
US-Designer Tommy Hilfiger blickt voller Optimismus in die Zukunft. Foto: Britta Pedersen

Tommy Hilfiger: "Das Beste kommt noch"

Berlin (dpa) - US-Designer Tommy Hilfiger (63) hat eine lockere Einstellung zum Thema Rente. Ruhestand kommt für ihn nicht in Frage: "Ich denke immer: Das Beste kommt noch", sagte Hilfiger dem Magazin "Focus".

Zum Glück habe er seine Kinder, die ihm von den neuesten Trends erzählten: "Und sie sagen mir sofort, wenn etwas nicht cool ist."

Berlin möge er sehr. "Die Stadt ist einerseits jung, cool, lebendig, andererseits so voller Geschichte und Kultur." An Berlin-Mitte schätze er die große Energie und den Sinn für Kreativität, am Kurfürstendamm "den tollen Mix aus Läden".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Hollywood-Star Dwayne Johnson twitterte das Filmposter zu seinem neuen Blockbuster, der im Sommer in die Kinos kommt. Von seinen Fans gibt es dafür viel Spott.
Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tochter.
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
Diva, Tänzerin, Superstar - Sridevi Kapoor gehörte zu den Großen des indischen Bollywood-Kinos. Ihr Leben gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Die Schauspielerin …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben
Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Wie ihr Agent mitteilte, starb sie im Alter von nur 53 Jahren.
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben

Kommentare