+
US-Designer Tommy Hilfiger blickt voller Optimismus in die Zukunft. Foto: Britta Pedersen

Tommy Hilfiger: "Das Beste kommt noch"

Berlin (dpa) - US-Designer Tommy Hilfiger (63) hat eine lockere Einstellung zum Thema Rente. Ruhestand kommt für ihn nicht in Frage: "Ich denke immer: Das Beste kommt noch", sagte Hilfiger dem Magazin "Focus".

Zum Glück habe er seine Kinder, die ihm von den neuesten Trends erzählten: "Und sie sagen mir sofort, wenn etwas nicht cool ist."

Berlin möge er sehr. "Die Stadt ist einerseits jung, cool, lebendig, andererseits so voller Geschichte und Kultur." An Berlin-Mitte schätze er die große Energie und den Sinn für Kreativität, am Kurfürstendamm "den tollen Mix aus Läden".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Der einstige Rapper Mark Wahlberg führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an.
68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Zwischen den beiden Halbschwestern Jenny Frankhauser (24) und Daniela Katzenberger (30) läuft es schon länger nicht sehr harmonisch. Jetzt reicht es Jenny.
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Der eigentlich für November geplante Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung soll nun erst im März kommenden Jahres beginnen.
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben

Kommentare