+
Tommy Hilfiger will viel Geld in ein eigenes Hotel investieren.

Tommy Hilfiger sucht eine neue Aufgabe

New York - Nachdem Modedesigner Tommy Hilfiger vor einem Jahr sein Unternehmen verkauft hat, plagt ihn nun offenbar die Langeweile: Für viel Geld will er ein eigenes Hotel eröffnen.

Der für das Revival des College-Stils bekannte amerikanische Modedesigner Tommy Hilfiger verhandelt nach einem Bericht der “New York Times“ vom Freitag über den Kauf des MetLife Turms am Madison Square Park. 170 Millionen Dollar (etwa 117 Millionen Euro) soll ihm das Gebäude mit dem Glockenturm wert sein, das er in ein Hotel umbauen lassen will. Die Verhandlungen sollen in den nächsten zwei Monaten abgeschlossen werden.

Hilfiger hatte sein Unternehmen vor etwa einem Jahr für drei Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro) an den Bekleidungskonzern Phillips-Van Heusen, zu dem auch Calvin Klein gehört, verkauft. Der Turm soll dem Campanile in Venedig nachempfunden sein und galt mit seinen 213 Metern von 1909 bis 1913 als das höchste Gebäude der Welt. Heute dient er als Hauptsitz der Investmentbanking-Abteilung von Credit Suisse.

Der MetLife Turm hatte in den letzten Jahren mehrmals den Besitzer gewechselt und sollte zwischendurch in ein Luxusapartment-Gebäude umgewandelt werden. Tommy Hilfiger wäre nicht der erste Modedesigner, der sich in der Hotelbranche versucht. Auch Giorgio Armani war schon beim Entwurf und Design von Luxushotels beteiligt, zum Beispiel in Dubai.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare