+
Das Model Toni Garrn hat bewusst nicht alles auf eine Karte gesetzt. Foto: Robert Schlesinger

Bei Fußball-WM 2006 entdeckt

Toni Garrn: Träumte nie von einer Model-Karriere

Die 24-Jährige weiß, worauf es in ihrem Job ankommt: nicht auf einstudierte Posen, sondern auf Natürlichkeit.

Hamburg (dpa) - Das deutsche Topmodel Toni Garrn (24) hat nach eigenen Worten als junges Mädchen nie von einer Model-Karriere geträumt. "Ich wusste, dass es der Traum vieler junger Frauen ist, aber ich habe vorher keinen Gedanken daran verschwendet", sagte Garrn dem "Zeitmagazin Hamburg".

Sie sei auf einem Fanfest zur Fußball-WM 2006 in Hamburg entdeckt worden, habe aber "nie alles auf eine Karte gesetzt. Es war immer klar, dass ich Abitur machen wollte."

In New York hätten sie keine einstudierten Posen gewollt. "Wer ein 14- oder 15-jähriges Mädchen buchte, wollte auch ein Mädchen sehen. Erst im Nachhinein habe ich begriffen, dass gerade dieses Natürliche und Unverstellte gut ankam."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Natalie Portman erinnert an Isaac Bashevis Singer
Sie selbst ist Vegetarierin, und kämpft für die Rechte der Tiere. Oscarpreisträgerin Natalie Portman.
Natalie Portman erinnert an Isaac Bashevis Singer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.