+
Tony Bennett

Tony Bennett weinte um Amy Winehouse

München - Der US-Entertainer und Jazzsänger Tony Bennett hat um die Sängerin Amy Winehouse getrauert und geweint.

Er habe kurz vor ihrem Tod noch in den Londoner Abbey Road Studios mit ihr gearbeitet und mit ihr über Drogen gesprochen, sagte der 85-Jährige der “Süddeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe). “Ich sagte ihr: Du hast so viel Talent. Mach langsamer mit den Drogen oder es wird dich umbringen'“, erzählte der 17-fache Grammy-Gewinner.

Amy Winehouse - Bilder ihres Lebens

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

“Als ich hörte, dass sie gestorben ist, konnte ich nicht aufhören zu weinen“, fügte die Jazzlegende hinzu. Bennett, der seit den 1950er Jahren im Showgeschäft ist, war lange Zeit selbst drogensüchtig. Am Freitag erschien sein neues Album “Duets II“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus

Kommentare