+
Entertainer Tony Marshall posiert in einer Mönchskutte im Restaurant Klosterscheuer in Bad Herrenalb (Baden-Württemberg). Anlass ist seine Geburtstagfeier, bei der die Gäste als Mönche und Nonnen verkleidet erscheinen sollten.

Unter gregorianischen Klängen

Tony Marshall wird 77 und feiert in Ex-Kloster

Bad Herrenalb - In klösterlicher Umgebung und unter gregorianischen Klängen hat Schlagersänger Tony Marshall am Montag seinen 77. Geburtstag im ehemaligen Kloster Bad Herrenalb im Schwarzwald gefeiert.

Marshalls Familie und zwei Dutzend Freunde feierten als Mönche und Nonnen verkleidet. Marshall begrüßte seine „Brüder im Herrn“ und die teilweise tief dekolletierten Nonnen in weißer Kutte.

Serviert wurde eine „Luther-Pfanne“ nach einem Rezept von 1521 sowie „Fleischröllchen Bruder Tony“ nach einem Rezept von Marshalls Mutter. Mit von der Partie waren auch die ebenfalls singenden Söhne Marc und Pascal sowie Tochter Stella und die Enkel Julius und Mia. Musikalisch ins Kirchenfach wechseln will Marshall zwar nicht. Aber: „Fromm war ich eigentlich schon immer“, sagte er.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare