+
Das Berghain ist wieder leicht im Aufwind. Foto: Alina Novopashina

Top-100-Clubs: Berghain auf Platz 13

London/Berlin (dpa) - Der Berliner Club Berghain/Panorama Bar liegt in der Top-100-Clubs-Liste des britischen Fachmagazins "DJ Mag" wieder etwas höher als im Vorjahr: auf Platz 13 statt 14.

Im Jahr davor, also 2013, stand er sogar nur auf Rang 18, 2012 auch auf Platz 13, 2011 auf Rang sechs, 2010 auf der Acht und vor inzwischen sechs Jahren, also 2009, auf Platz eins.

In der Top-100-Liste sind nur wenige deutsche Clubs, neben Berliner Locations auch Clubs in Köln und Offenbach. Aufsteiger ist dabei eindeutig das Bootshaus in Köln (jetzt Rang 22, Vorjahr 32, davor neu auf 48). Das Berliner Watergate fiel dagegen von Rang 51 auf Platz 68. Das Offenbacher Robert Johnson fiel um neun Plätze auf die 83. Der Tresor in Berlin kletterte um fünf Plätze auf Rang 87.

An der Spitze liegt 2015 wieder der Club Green Valley in der brasilianischen Urlauberhochburg Camboriú, der dort schon einmal im Jahr 2013 stand. Das Space auf Ibiza (Nummer eins 2014, 2012 und 2011) ist auf Platz zwei gefallen. Auf Platz drei liegt nun der Club Hakkasan in Las Vegas.

DJ Mag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Nach dem Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sind weiterhin viele Fragen offen. Inzwischen hat sich auch Scotland Yard geäußert.
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Er möchte Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein. Matt Damon macht einen Rückzieher.
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Der Wiener Opernball findet am 8. Februar mit rund 5000 Gästen statt und ist das gesellschaftliche Top-Ereignis in Österreich.
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie
Er mag die "Eventisierung" in seiner Heimatstadt nicht: Volker Lechtenbrinck plädiert für die Hamburger Vielfalt.
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie

Kommentare