+
Die Toten Hosen recyclen ihren Klassiker "Eisgekühlter Bommerlunder" für einen neuen Kinofilm.

Tote Hosen recyclen Hit für "Hochzeitspolka" 

Berlin - Für den neuen Kinofilm mit Christian Ulmen “Hochzeitspolka“ haben die Toten Hosen ihren Klassiker “Eisgekühlter Bommerlunder“ noch einmal eingespielt. Der entscheidende Unterschied zum Orginal:

Die Toten Hosen haben ihren Hit noch einmal aufgenommen - auf Polnisch: “Zamrozona Wyborowa“! Nachdem Regisseur Lars Jessen (“Dorfpunks“, “Am Tag, als Bobby Ewing starb“) die Idee hatte, den Song in die Handlung der “Hochzeitspolka“ einzubauen, kommt es nach rund 27 Jahren zu einer Neuauflage des Toten-Hosen-Gassenhauers.

Die beliebtesten deutschen Stars im Internet

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Die Single ist ab dem 10. September auf allen gängigen Musikportalen als Download erhältlich. Am 24. September erscheint in einer auf 2.000 Stück limitierten Auflage noch eine durchsichtige Vinylversion der Single. Als Bonustracks machen die 83er-Originalversion und die Unplugged-Variante aus dem Wiener Burgtheater von 2005 das Bommerlunder-Bundle komplett.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chris Pratt mag Lamm - Einige Fans reagieren empört
Einfach ein launiges Video oder eine bewusste Provokation? Chris Pratt berichtet genüsslich über seine Lamm-Schlachtplatte - das gefällt nicht allen.
Chris Pratt mag Lamm - Einige Fans reagieren empört
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Seit vielen Jahren ist Jan Josef Lievers sozial engagiert. Jetzt wird der Schauspieler für sein humanitäres Engagement geehrt. Das Preisgeld will er spenden.
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor

Kommentare