Drama bei Dreharbeiten

Taucher stirbt am Set von Johnny-Depp-Film

New York - Die Dreharbeiten zum neuen Johnny-Depp-Film „The Lone Ranger“ werden von einem Todesfall überschattet. Ein Taucher soll am Set in Los Angeles in einem Wassertank ertrunken sein.

Das berichtete das Promi-Portal „Tmz“ unter Berufung auf die örtliche Polizei. Nach Polizeiangaben soll der Mann am Freitag (Ortszeit) das Becken für eine Szene vorbereitet und gereinigt haben. Eine Autopsie soll die Todesursache klären. Vermutet wird ein Herzinfarkt.

Ein Sprecher der Walt Disney Studios bestätigte „Tmz“ den Tod eines Mitarbeiters. „Wir unterstützen die Ermittlungen zu diesem schrecklichen Vorfall.“ Der Western von Regisseur Gore Verbinski mit Johnny Depp, Helena Bonham Carter und Armie Hammer soll im Sommer 2013 weltweit im Kino anlaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare