+
Haben Grund zur Freude: Cowboy Woody und Buzz Lightyear.

"Toy Story 3" stellt Weltrekord auf

Los Angeles - Cowboy Woody und Buzz Lightyear haben die Konkurrenz geschlagen: “Toy Story 3“ aus der Animationsschmiede Pixar ist der erfolgreichste Zeichentrickfilm aller Zeiten.

Wie das US-Branchenblatt “Hollywood Reporter“ am Freitag berichtete, überrundeten das in 3D gefilmte Spielzeugabenteuer mit weltweiten Einnahmen von 920 Millionen Dollar (721 Millionen Euro) den bisherigen Spitzenreiter “Shrek 2“, der bis dato 919,8 Millionen Dollar in die Kassen spielte. Für den Verleih Disney rangiert “Toy Story 3“ an vierter Stelle auf der Liste seiner Bestseller, nach “Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2“, “Alice im Wunderland“ und “Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt“. “Toy Story 3“ hatte im Juni an den US-Kinokassen mit Wochenendeinnahmen von 110 Millionen Dollar prompt einen Traumstart hingelegt. Der Animationshit ist seit Ende Juli auch in den deutschen Kinos zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare