Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus

Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus
+
La Toya Jackson äußert sich über den Tod ihres Bruders Michael

La Toya Jackson schreibt über Tod ihres Bruders

New York - Zwei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson hat dessen Schwester La Toya Jackson in einem Buch ihre Gedanken dazu aufgeschrieben. Zuerst hat sie an Mord gedacht.

Die erste Frage, die ihr bei der Nachricht durch den Kopf geschossen sei, sei gewesen: “Wer hat Michael getötet?“

Ihr Buch “Starting Over“ wird in den USA in der kommenden Woche veröffentlicht. Am 25. Juni 2009 starb Jackson. La Toya Jackson schreibt, ihr Bruder habe oft gesagt, dass man ihn wegen seines Vermögens und Musikkatalogs umbringen werde. Über seine letzten Tage habe sie mehr in Gesprächen mit seinen Kindern erfahren. Tochter Paris habe ihr gesagt: “Daddy war immer kalt und hat immer geweint.“  

Jacksons Arzt Conrad Murray habe “ausweichend und mit Ausreden“ reagiert, als sie ihn wegen des Todes ihres Bruders an einer Überdosis Beruhigungsmittel zur Rede gestellt habe. Murray hat sich zur Anklage wegen fahrlässiger Tötung als nicht schuldig bezeichnet. Der Prozess soll im September beginnen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare