+
La Toya Jackson äußert sich über den Tod ihres Bruders Michael

La Toya Jackson schreibt über Tod ihres Bruders

New York - Zwei Jahre nach dem Tod von Michael Jackson hat dessen Schwester La Toya Jackson in einem Buch ihre Gedanken dazu aufgeschrieben. Zuerst hat sie an Mord gedacht.

Die erste Frage, die ihr bei der Nachricht durch den Kopf geschossen sei, sei gewesen: “Wer hat Michael getötet?“

Ihr Buch “Starting Over“ wird in den USA in der kommenden Woche veröffentlicht. Am 25. Juni 2009 starb Jackson. La Toya Jackson schreibt, ihr Bruder habe oft gesagt, dass man ihn wegen seines Vermögens und Musikkatalogs umbringen werde. Über seine letzten Tage habe sie mehr in Gesprächen mit seinen Kindern erfahren. Tochter Paris habe ihr gesagt: “Daddy war immer kalt und hat immer geweint.“  

Jacksons Arzt Conrad Murray habe “ausweichend und mit Ausreden“ reagiert, als sie ihn wegen des Todes ihres Bruders an einer Überdosis Beruhigungsmittel zur Rede gestellt habe. Murray hat sich zur Anklage wegen fahrlässiger Tötung als nicht schuldig bezeichnet. Der Prozess soll im September beginnen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare