+
Eher Köfferchen als Handtasche. Foto: Ian Langsdon

Tragbare Tierfelle am Ende der Pariser Schauen

Paris (dpa) - Auf Nummer sicher ist der Stardesigner Nicolas Ghesquière in seiner dritten Schau für Louis Vuitton in Paris gegangen. Er zeigte für die Herbst/Wintersaison 2015/16 am Mittwoch tragbare, tadellos geschnittene Looks.

Erneut nutzte er die atemberaubende Kulisse der von Frank Gehry errichteten Fondation Louis Vuitton im Bois de Boulogne.

Wie viele seiner Kollegen setzt Ghesquière für die kommende Saison auf Felle und Tiermuster, etwa in Form eines eisbärenhaften Mantels in Cremeweiß oder als gefleckte Jacke. Korrekte Kostüme und Hosenanzüge schnitt der Franzose scharf auf Figur. Lingerie-Look, Stickereien, Volants am Saum gerippter Trägertops und leicht barock wirkende Oberteile mit Puffärmeln verliehen dem Ganzen einen verspielten Touch.

Die Handtaschen erinnerten an Reisekoffer in Miniaturausgabe. Natürlich gab es wieder kurze A-förmige Lederröcke zu schmalen Pullovern: Seit Ghesquières erster Kollektion für das Pariser Luxushaus ist dieser Look zu einem Schlüsselelement des Vuitton-Stils geworden.

Das Defilee galt als eines der letzten Highlights des am selben Tag endenden Modemarathons. In neun Tagen gingen in Paris über 90 Kollektionen über den Laufsteg. Zudem gab es noch zahlreiche Off-Präsentationen. Zu den wichtigsten Trends zählten dabei neben den Animal-Prints metallische Stickereien, weiche Oversize-Silhouetten, halbhohe Schuhe und eine etwas weiblichere Linie in der Mode.

Website der Schauen mit dem Kalender

Website Louis Vuitton

Louis Vuitton auf Instagram, mit Einträgen von Nicolas Ghesquière vor der Schau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die „New York Times“ ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey …
Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen

Kommentare