+
Lore Strack, die Witwe von Schauspieler Günter Strack, ist gestorben.

Tod mit 77 Jahren

Trauer um Witwe von Günter Strack

Münchsteinach - Trauern um Lore Strack: Die Witwe des Schauspielers Günter Strack, ist am Neujahrstag im Alter von 77 Jahren gestorben.

Das teilte die Familie in einer am Samstag veröffentlichten Todesanzeige mit. Die Beerdigung war für Sonntag in Stracks langjährigem Wohnort Münchsteinach (Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) geplant. In der fränkischen Gemeinde ist auch Günter Strack beigesetzt. Der Schauspieler („Ein Fall für zwei“, „Diese Drombuschs“) starb im Januar 1999 mit 69 Jahren an Herzversagen. Auch nach dem Tod ihres Mannes war Lore Strack gern gesehener Gast bei den Bayreuther Festspielen und engagierte sich laut Medienberichten als Spenderin für den Erhalt mittelfränkischer Baudenkmäler.

dpa

Diese Menschen haben uns 2013 für immer verlassen

Diese Menschen haben uns 2013 für immer verlassen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare