+
Peter Hofmann ist im alter von 66 Jahren gestorben.

Trauerfeier für Startenor Hofmann

Wunsiedel - Mit einer Trauerfeier wollen am Montag (6. Dezember) in Wunsiedel Angehörige und Freunde von dem Ende November gestorbenen Startenor Peter Hofmann Abschied nehmen.

Die Feier finde in der örtlichen Friedhofskirche statt, teilte die oberfränkische Stadt am Freitag auf Anfrage mit. Einzelheiten zum Ablauf machte die Stadt nicht. Die Angehörigen wünschten sich eine privat gehaltene Feier ohne Medien.

Peter Hofmann war in einem Klinikum im oberfränkischen Selb im Alter von 66 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. “Er ist ganz friedlich eingeschlafen“, hatte ein langjähriger Freund der Familie der Nachrichtenagentur dpa mitgeteilt. Hofmann hatte jahrelang an der Parkinson-Krankheit gelitten.

Hofmann, der am 22. August 1944 im böhmischen Marienbad geboren wurde, feierte als Wagner-Tenor Triumphe. Bei den Bayreuther Festspielen 1976 gab er den Siegmund in der legendären “Ring“- Inszenierung von Patrice Chéreau. Gleichzeitig ging der damals 32- Jährige als jüngster Parsifal in die Festspielgeschichte ein. 1982 startete er mit seiner LP “Rock classics“ seine zweite Karriere als einfühlsamer Popsänger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare