SPD trauert um Hans-Jürgen Wischnewski

- Köln - Der SPD-Politiker Hans-Jürgen Wischnewski ist tot. Der 82-Jährige starb am Donnerstagnachmittag in einer Kölner Klinik an den Folgen eines Infekts. Dies teilte der Sprecher Wischnewskis mit. Die Familie sei vom Tod "völlig überrascht worden", noch am Morgen sei Wischnewski guter Dinge gewesen. Vor gut zwei Wochen war er vital zum politischen Aschermittwoch seiner Partei mit Bundeskanzler Gerhard Schröder in Köln erschienen und von den Genossen gefeiert worden.

Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering lobte die politischen Fähigkeiten und die menschliche Art Wischnewskis. Diese hätten ihn "über die Parteigrenzen hinweg zu einem der beliebtesten und anerkanntesten Politiker der vergangenen Jahrzehnte gemacht", erklärte Müntefering am Abend in Berlin. Die SPD-Fraktion im Bundestag will am Freitagmorgen in einer Sondersitzung des Verstorbenen gedenken.<BR><BR>Wischnewski wurde vor knapp zwei Wochen nach einer Grippe mit Komplikationen ins Krankenhaus gebracht. Für einige Tage wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Als er am Montag erwachte, erkundigte er sich sofort wieder nach politischen Angelegenheiten - etwa der Landtagswahl in Schleswig-Holstein, wie sein Sprecher berichtete.<BR><BR>"Ben Wisch" war in den 70er und Anfang der 80er Jahre Staatsminister bei Kanzler Helmut Schmidt (SPD) im Bundeskanzleramt. Er wurde für seine Vermittlungen in heiklen Missionen bekannt. Als Krisenmanager hatte er im Oktober 1977 bei der Befreiung von Geiseln aus der entführten Lufthansa-Maschine "Landshut" in Mogadischu durch die Anti-Terror-Gruppe GSG 9 eine Schlüsselrolle gespielt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare